Die perfekte Gesichtspflege-Routine: Einfach & effektiv

Die richtige Gesichtspflege-Routine zu finden ist das A & O gesunder, strahlender und reiner Haut. Das Stichwort ist Routine: Es gibt kein Wundermittel, das nach einer Nutzung alle deine Hautprobleme löst. Stattdessen geht es darum, gute Produkte regelmäßig zu verwenden. So wird deine Haut Stück für Stück besser - Sei geduldig!


Wenn du nach Informationen zur Gesichtspflege-Routine suchst, wirst du auf TikTok, Youtube, Instagram und auch im Internet geradezu erschlagen von Informationen und Produkten. Das kann entmutigend wirken. Aber versprochen: Hautpflege muss nicht kompliziert sein.

Die drei Grundsteine der Gesichtspflege-Routine

Es gibt unzählige Seren, Cremes und Masken für die Haut, die alle ihren Platz haben. Bevor du diese Produkte verwendest, brauchst du aber zunächst eine stabile Basis für deine Hautpflege-Routine. Die besteht aus drei Schritten:


Gesichtspflege Routine Schritt 1: Reiniger

Make-Up-Reste, Staub, Schweiß und alles, was im Alltag auf unserem Gesicht landet, gehören zu den Hauptgründen für unreine Haut. Deshalb ist es wichtig, in einen guten Cleanser zu investieren, der deine Haut von allen Fremdkörpern befreit, sodass du im Anschluss gute Produkte auftragen kannst. 


Wenn du viel Make-Up trägst, eignet sich Double-Cleansing mit einem ölbasierten Reiniger, der die Öle im Make-Up bindet und das gröbste von der Haut entfernt und einem Reinigungsschaum, der alle Rückstände von Schminke und Öl entfernt.


Wenn du kein oder wenig Make-Up trägst, reicht die einmalige Reinigung mit einem Reinigungsschaum oder -gel. Achte darauf, dass der Reiniger für deinen Hauttyp geeignet ist: Trockene Haut, Mischhaut oder fettige Haut. Wenn dein Gesichtsreiniger die Haut zu sehr austrocknet, führt das zu erhöhter Talgproduktion und Unreinheiten. Genauso, wenn der Reiniger zu fettig für deine Haut ist. 


Gesichtspflege Routine Schritt 2: Feuchtigkeitscreme

Im zweiten Schritt deiner Gesichtspflege-Routine unterstützt du den Aufbau deiner natürlichen Hautschutzbarriere durch eine Feuchtigkeitscreme oder ein Gesichtsöl. Die richtige Creme macht deine Haut weich, bringt sie zum Strahlen und pflegt sie reichhaltig, ohne die Poren zu verstopfen. Solltest du beim Verwenden einer Feuchtigkeitscreme mehr Unreinheiten und Pickel oder gereizte Haut bemerken, ist es nicht die richtige Creme für dich. 


Als Feuchtigkeitspflege eignet sich neben der Creme auch ein Gesichtsöl, das du nach der Reinigung sanft in die Haut einmassieren kannst. Die Massage steigert zusätzlich die Durchblutung und die Kollagenproduktion, sodass du im Laufe der Zeit straffere und jugendlichere Haut bekommst. 

Wenn du zu sehr fettiger Haut neigst, solltest du Gesichtsöl mit Vorsicht gebrauchen, da es zu Pickeln führen kann. Bei trockener Haut ist Gesichtsöl in den meisten Fällen ein Segen, der die Haut beruhigt und pflegt.


Gesichtspflege Routine Schritt 3: Sonnenschutz

In der Hautpflege-Welt wird Sonnenschutz als der heilige Gral bezeichnet. Kein Serum und keine Zutat wird auf Dauer einen so großen positiven Effekt auf deine Haut haben wie Sonnenschutz. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Haut, die vor der Sonne geschützt wird, viel langsamer altert und lange straff und ebenmäßig bleibt. Der Effekt von Sonnenschutz ist nicht sofort sichtbar. Aber je früher du anfängst, desto besser wirst du die Ergebnisse sehen, wenn du älter wirst.


Aus diesem Grund gehört Sonnenschutz zu den drei Basis-Schritten einer perfekten Hautpflege-Routine. Mit unserer Le Melange Gesichtscreme mit LSF kannst Du Schritt 2 und 3 deiner Gesichtspflege-Routine kombinieren. 


Wenn Du eine stabile Gesichtspflege-Routine hast, mit Produkten, die deiner Haut gut tun, kannst du nach und nach weitere Dinge hinzufügen - Wie Seren, Retinol oder Exfoliants. So weißt du beim Ausprobieren eines neuen Produktes direkt, ob du es verträgst oder nicht.

Le Mélange Face Cream
Le Mélange Skin Oil

Le Mélange

Le Mélange Skin Oil

€55,00 EUR